Fünftes ökumenisches Symposium Jugendkirche - Inhalt

„LUXUS Jugendkirche? Aufwand und Erträge“ - das Thema lädt ein, eine Zwischenbilanz der Arbeit in den Jugendkirchen und Jugendgemeinden zu ziehen: Wo steht die Bewegung zum aktuellen Zeitpunkt? In der zurückliegenden Dekade wurden viele Erfahrungen gesammelt: Aufbrüche und Abbrüche, Experimente und Verstetigungen, Differenzierungen und Gemeinsamkeiten.

Es war ein tolles Symposium! Vielen Dank an alle Teilnehmenden und Mitwirkenden. Bilder gibt es hier und auf Facebook unter Jugendkirchenportal.de
Die Hauptvorträge und weitere Infos auf dieser Seite ab November. Das nächste Symposium findet im Herbst 2015 statt.


Jugendarbeit fungiert vielfach als „Forschungslabor“ für die Zukunft von Kirche und Jugendarbeit. Unterschiedliche Modelle zwischen Angebots- und Beteiligungskirche, Arbeitsplattform und Communitybildung, Eventkultur und jugendkirchlichem Arbeitsalltag haben sich entwickelt. Jugendkirchen gestalten Zielgruppenorientierungen als alters- und milieuspezifische Profilkirche .

Die Frage nach „Aufwand und Ertrag“ zielt auf ein ehrliches Resümee: Was tragen die Arbeitsformen von Jugendkirchen und Jugendgemeinden für die Weiterentwicklung von Jugendarbeit bei? Werden in die Arbeit von Jugendkirchen und Jugendgemeinden Erwartungen von unterschiedlichen Seiten projiziert, die zu Überforderungen führen? Welche Perspektiven ergeben sich in die Zukunft für die Praxis vor Ort?

Zu diesem fünften ökumenischen Symposium treffen sich Vertreter(innen) und Mitarbeitende aller Jugendkirchen und Jugendgemeinden im deutschsprachigen Raum, diesmal in Nürnberg in der „Jugendkirche LUX“. Interessierte Personen aus Jugendarbeit und Jugendpastoral, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren, sowie Fachleute sind herzlich eingeladen, um konzeptionelle und praktische Impulse mit nach Hause nehmen zu können.

Austauschbörse

Teilnehmende Jugendkirchen und Jugendgemeinden stellen ihre Konzepte und Arbeitsweisen, Situationen und Besonderheiten sowie praktische Aktivitäten und gelungene Projekte vor. Es entsteht ein Pool kreativer Ideen und praktischer Anregungen für die Weiterentwicklung der eigenen Arbeit.